News

Die jungen Talente im Nachwuchs eines Landes repräsentieren die Spitze, nicht die Basis. Deswegen sind für den Play Fair Code die Schulungen in den ÖFB Nachwuchsakademien gleichermaßen wichtig.

Wieder unterwegs in den ÖFB Akademien, oder: Sensibilisierung der nächsten Generation.

Vor fünf Jahren wurden die Nachwuchsspieler der Klassen U16 und U18 über Spiel- und Wettspielmanipulationen informiert, 2020 fand nun ein zweiter Schulungsdurchgang statt, vor komplett neuen Gesichtern, klarerweise.

„In einer ganzheitlichen Ausbildung dürfen Aspekte wie Ethik, Moral, Integrität und das Wissen über mögliche Gefahren für die eigene Karriere nicht fehlen“, sagt Günter Kaltenbrunner.
„In den Akademien wird ein wesentlicher Grundstein für den Sportler und den Menschen gelegt, es wird jener Nachwuchs herangebildet, der morgen in der tipico Bundesliga spielt und deren Besten es ins Ausland und ins Nationalteam schaffen. Ganz klar also, dass der Play Fair Code einen besonderen Fokus darauf haben muss.“, ergänzt Severin Moritzer.

Datum:

Kategorie: Schulung

Zurück zur Übersicht