Aktuelles

Hier finden Sie sämtliche Neuigkeiten rund um den Play Fair Code, welche Sie nach folgenden Themen filtern können:

Verein/Intern
Mehr
17. März 2022
1. Play Fair Code Wettanbieter Gipfel
Im Rahmen des ersten Play Fair Code Wettanbieter Gipfels traf sich die Führungsebene der, im Play Fair Code vertretenen Sportwettenanbieter sowie derer beiden Interessensvertretungen zum informativen Austausch.
Verein/Intern
Mehr
17. Jänner 2022
Das neue Play Fair Code Büro
Mehr
14. Dezember 2021
Jahresbericht 2021 zum Download verfügbar
International
Mehr
9. Dezember 2021
Play Fair Code Beitrag zum UNODC Global Report on Corruption in Sport
Projekte
Mehr
6. Dezember 2021
Erasmus+ Projekt EPOSM erfolgreich abgeschlossen

Ältere Meldungen

18. November 2021

Women Handball Austria erfolgreich geschult

Nach der HLA Meisterliga und der HLA Challenge (vormals spusu Ligen) schulte der Play Fair Code erstmals auch die Top-Liga des österreichischen Frauen-Handballs. Im Zeitraum August bis November 2021 wurden alle 12 WHA-Klubs mit einem ersten Schulungsmodul besucht. Bereits im April dieses Jahres waren wir außerdem bei den ÖHB Juniorinnen-Nationalteams zu Gast. Mehr
20. Oktober 2021

Erster Schulungs-Durchgang in den Austrian Volley Leagues

Mit einem neuen, speziell auf den Volleyballsport zugeschnittenen Schulungs-Modul, besuchte der Play Fair Code zum ersten Mal alle 20 Klubs der Austrian Volley Leagues (AVL) der Damen und Herren.
Auch die erste Garde der ÖVV-Schiedsrichter*innen wurde im Rahmen ihrer zentralen Schiedsrichtertagung erstmalig geschult.
Mehr
9. August 2021

Schulungsmodul #4 für die Admiral Bundesliga

Mit einem, sowohl inhaltlich als auch im Layout neu gestalteten Workshop-Modul, besucht(e) der Play Fair Code bereits zum vierten Mal die Klubs der Österreichischen Fußball-Bundesliga. Im bereits gut geübten und problemlos funktionierenden Zusammenspiel mit der Liga und den Klubs konnten inzwischen elf von zwölf Mannschaften geschult werden. Mehr
14. Juni 2021

Erasmus+ AMFIX - Abschlusskonferenz

Abschlusskonferenz des Erasmus+ Projekts "Against Match-Fixing", kofinanziert von der Europäischen Union und durchgeführt von einem Konsortium internationaler Experten. Donnerstag, 24.06.2021, 11:00 Uhr MEZ. Mehr
20. April 2021

Play Fair Code bei den ÖHB Juniorinnen

Nach den Schulungen der Nationalteams der Frauen und der Herren (Junioren) im vergangenen Jahr, war der Play Fair Code nun auch bei den Juniorinnen der Jahrgänge 2002 und 2004 in Dornbirn zu Gast. Mehr
20. April 2021

EASG Webinar: Spielmanipulation und Integrität

Den Impuls für das Webinar der „European Association for the Study of Gambling“ (EASG) zum Thema Spielmanipulation und Integrität, gab der im Jahr 2020 veröffentlichte Film „Fixed - Eine Fußballkomödie“. Mehr
20. April 2021

Erasmus+ Projekt SEE - I: Transnationales Meeting in Sofia in Hybridform

Corona ist es geschuldet, dass ein Erasmus+ Projekt bislang fast ausschließlich im Online-Modus durchgeführt werden musste. Unter der Projektleitung der Universität für Sport in Rumänien (UNEFS) beschäftigt sich nämlich ein internationales Team von Experten, darunter auch der Play Fair Code, im Projekt SEE-I (South Eastern European Countries for the Integrity of Football Clubs) mit der Entwicklung und der Anwendung von Trainingsmaterialien im Bereich Sportintegrität speziell für den südosteuropäischen Raum. Mehr
20. April 2021

Erasmus + EPOSM: Fast 20% aller im Sport tätigen Personen wurden schon mit (in)direkten Manipulationsangeboten konfrontiert

Eine groß angelegte europäische Studie zeigt, dass fast 20% der im Sport tätigen Personen (Aktive, Betreuung und Management) schon mit direkten oder indirekten Match-Fixing-Angeboten – also Manipulationen von Wettkämpfen oder Spielen – konfrontiert wurden. Mehr
19. April 2021

Schulungsrunde in der Basketball 2. Liga

Bereits ein Jahr sind seit den Manipulationsverdächtigungen rund um den UBSC Graz vergangen. Grund genug für den Play Fair Code alle Vereine im österreichischen Basketball nochmals zu schulen. Mehr
16. Februar 2021

Vertrauen als Grundlage von Informationsaustausch – Unterstützung des Erasmus+ Projekts T-PREG

Neben den drei Erasmus+ Projekten AMFix (Against Match Fixing), EPOSM (Evidence-based Prevention Of Sporting-related Match-fixing) und SEE-I (South Eastern European Countries for the Integrity of Football Clubs), an denen der Play Fair Code aktuell als Partner beteiligt ist, werden bedarfsweise auch weitere EU-Projekte mit Fachexpertise unterstützt. Mehr
Seite 1 von 18