"Wenn wir morgen ein Spiel anschauen und wissen wie es ausgeht, dann ist der Fußball tot."
Michel Platini, UEFA Präsident, BBC Online, 22.1.2013 (bbc.co.uk)


"Die Leute gehen zum Sport, weil sie nicht wissen, wie es ausgeht!"
Sepp Herberger, ehem. DFB-Bundestrainer, Weltmeister 1954 (sepp-herberger.de)


"Fußball ist - wie fast alle Sportarten - in tödlicher Gefahr. Wenn die Würfel gezinkt sind, warum soll man dann noch dabei sein oder sich dafür begeistern? "
Michel Platini, UEFA Präsident, September 2011 (uefa.com)


Spielmanipulation und Wettspielkriminalität ist heute eine der größten Bedrohungen für den Sport im Allgemeinen und für den Fußball im Besonderen.

Enorme Summen werden jährlich mit Wettbetrug umgesetzt. Schätzungen gehen von hunderten Milliarden Euro pro Jahr aus.

Ziel des Play Fair Code ist es, gemeinsam mit den österreichischen Sportverbänden, mit den Athleten, Trainern und Vereinsverantwortlichen saubere und manipulationsfreie Wettbewerbe zu bewahren.


Um das zu erreichen, setzt der Play Fair Code auf Bewusstseinsbildung und Prävention, Monitoring und die Einrichtung einer Ombudsstelle.

Der Play Fair Code ist eine Initiative des Sportministeriums, des Österreichischen Fußball-Bundes (ÖFB) und der Österreichischen Fußball-Bundesliga (BL).