News

Ende Jänner fand das 2. Meeting des Research Teams an der Centro Universitario Sportivo (CUS) in Palermo statt.

Erasmus+ Projekt "Against Match Fixing" – Meeting Research Team

Ziel der Arbeitstagung mit Beteiligung von Experten der Deutschen Sporthochschule Köln, des Play Fair Code und des European Institute of Interdisciplinary Research (EIIR) war die Finalisierung des Fragebogens für die wissenschaftliche Umfrage bei und von Athleten und Funktionären in den teilnehmenden Partnerländern. Im Rahmen dieser Feldstudie werden nunmehr bis zum Abschlussmeeting dieser Arbeitsgruppe im Juni in jedem Partnerland insgesamt 50 Fragebögen im Profi- und Amateurbereich mit Schwerpunkt Fußball durchgeführt, um einen aktuellen und zielgruppenspezifischen Wissenstand zum Thema Spielmanipulation bzw. Wettbetrug, zur Regelkunde, zu den Motivationen einer Beteiligung an Spielmanipulation sowie zu den sport- und strafrechtlichen Konsequenzen zu erheben.  

Die Ergebnisse aus dem Gesamtsample von ca. 400 Fragebögen dienen in der Folge als valide Grundlage für die Arbeit des Education Teams zur Entwicklung und Erstellung von maßgeschneiderten Präventionsschulungsmaterialen für die Bewusstseinsbildung, Information und Aufklärung von Athleten.

 

Datum:

Kategorie: Projekte

Zurück zur Übersicht