News

Das Jahr 2018 geht in die Zielgerade, ebenso die Schulungs-Tour d`Autriche in 28 Etappen bei und mit den 28 Vereinen der tipico Bundesliga und der 2. Liga.

Schulungsmarathon: Zeit für eine Zwischenbilanz

Dank der ausgezeichneten Kooperation mit der Österreichischen Fußball-Bundesliga und den Vereinsverantwortlichen konnten seit dem Auftakt Ende Juli bereits die Mehrheit der Vereine besucht und zum insgesamt 3. Mal zum Thema Spielmanipulation und Wettbetrug sensibilisiert werden.

21 der 28 Vereine sind auf der Liste des Play Fair Code positive abgehakt - zuletzt Rekordmeister SK Rapid Wien gemeinsam mit Play Fair Code Präsident und Rapid- Legende Günter Kaltenbrunner.

Beim Basketball gab es heuer die Premiere der Play Fair Code Schulungen. Die Zusammenarbeit lief und läuft so gut, dass bereits alle Vereine, Spieler und Betreuer der ADMIRAL Basketball Bundesliga (ABL) und nahezu alle der 2. Basketball Bundesliga (2BL) zum Thema sensibilisiert werden konnten.

Play Fair Code Geschäftsführer Severin Moritzer: „Wir können eine positive Zwischenbilanz ziehen und möchten uns bereits jetzt ganz herzlich bei allen Teilnehmern unserer Schulungen bedanken. Das Feedback aus den Gruppen bzw. der intensiven Austausch mit ihnen hilft uns, dass sich unsere Vorträge stetig weiterentwickeln und verbessern. Ein spezieller Dank geht an die Spieler des SK Rapid Wien, die sich mit großem Engagement und Interesse in die Schulung eingebracht haben.“

Fränky Schiemer, SV Guntamatic Ried: „Wieder ein sehr kurzweiliger, informativer und guter Vortrag.“

Christoph Freund, FC Red Bull Salzburg: „Die Schulung ist wichtig für die Spieler. Wir reden hier über ein sehr sensibles Thema. Die Praxisbeispiele sind sehr anschaulich.“

Datum:

Kategorie: Schulung

Zurück zur Übersicht